Hohe Blutfettwerte:

 

Fitness senkt Sterberisiko

 

Menschen mit hohen Blutfettwerten können ihre Lebenserwartung deutlich steigern, wenn sie sich regelmäßig bewegen

 

Zu hohe Blutfettwerte bei Patienten senkt der Arzt meist mit Medikamenten wie Statinen. Regelmäßiger Sport steigert den Effekt enorm. Fitte Menschen, die Statine einnehmen, reduzieren ihr Risiko um bis zu 70 Prozent, in den folgenden zehn Jahren zu sterben. Das stellten amerikanische Forscher in einer im Fachmagzin Lancet veröffentlichten Studie fest.

Die mehr als 10.000 Teilnehmer waren im Durchschnitt 59 Jahre alt. Das Fitness-Niveau macht einen bemerkenswerten Unterschied: Topfitte Personen, die keine Statine einnehmen können, haben ein nur halb so hohes Risiko, in den nächsten zehn Jahren zu sterben, wie unfitte Patienten, welche die Medikamente bekommen.

28.02.2013, Bildnachweis: iStockphoto/kzenon

© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG