Gehirn:

 

Natur erleben macht kreativ

 

Draußen sein und abschalten – das belebt Körper und Geist und macht kreativer

 

Durch intensive Naturerlebnisse lässt sich die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung steigern, stellten Forscher der Universität von Kansas (USA) fest. In einer kleinen Studie testeten sie den Einfallsreichtum von 56 Teilnehmern mit zehn Fragen. Jene, die eine viertägige Rucksack-Tour hinter sich hatten, bei der alle elektronischen Geräte zu Hause bleiben mussten, beantworteten im Durchschnitt sechs Fragen richtig.

Andere, die den Ausflug in die Wildnis noch vor sich hatten, schafften nur vier. Demnach waren die Erholten um 50 Prozent kreativer. Die Forscher können allerdings nicht sagen, ob dies auf die fehlende Reizüberflutung während der Tour zurückzuführen ist oder ob die Entspannung in der Natur die geistige Leistung verbessert.

25.03.2013, Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/French Photographers only

© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG